Lithium / LifePO4 Batterie Einstellungen am Ladebooster HYMER / Ducato Kastenwagen

Da ist sie nun also eingebaut – unsere LifePO4 Batterie – und nun? War es das?

Leider NEIN. Denn nun gilt es, die Elektronik, die die Batterie lädt so einzustellen, dass erstens nicts kaputt geht, und zweitens die Batterie auch möglichst lange hält. Das ist aber alles schnell und einfach gemacht, wenn man weiss, WO man WAS einstellen muss. 

Die drei lustigen Zwei: Batterie, Elektronikblock und Ladebooster

Zunächst einmal ist es wichtig, dass man die Kennlinie der eigenen Batterie kennt. Wichtig sind dazu die Kennzahlen wie Ladespannung, Ladestrom die Wichtigsten – aber auch Erhaltungsspannung etc. wären gut zu wissen. Wenn nun jemand meint “14,4 oder 14,6V – was macht das schon für einen Unterschied”, dem sei gesagt dass es in der Welt von Batterien der Unterschied zwischen (Über)leben und Tot ist…

 

Das hier ist die Wunschlister der Batterie, die man als Referenz bei sich haben sollte, um die Steuergeräte so einzustellen, dass diese möglichst genau, oder zumindest nah an den Empfehlungen des Batterieherstellers sind.

Im HYMER verbaut: EBL30 und WA 121545 von SCHAUDT

Nun machen wir uns mal an die Steuergeräte heran, beginnend mit dem EBL30 – dem Elektronikblock, der die Batterie versorgt. Dieser kennt leider noch keine Lithium Batterien und hat nur zwei Einstellungsmöglichkeiten: AGM und GEL. 

Schaut man sich die Ladekurven der beiden angebotenen Einstellungen an, kommt die GEL Einstellung unserer Batterie am weitesten entgegen (das wurde mir von CREABEST auch so bestätigt). Die Blei / Gel Einstellung lädt die Batterie mit 14,4V – die Ladespannung der CREABEST Batterie beträgt 14,3 bis 14,6V. Ist die Batterie voll, so fällt die Ladespannung nach 16h bei Blei/Gel auf 13,7V – die sogenannte “Erhaltungsladung”, damit die Batterie voll bleibt. Das BMS der Batterie übernimmt den Rest.

Nun weiter zum Ladebooster

Der Ladebooster ist im HYMER Kastenwagen unter dem kleinen Tisch in der “Dinette” verbaut – zusammen mit den anderen Elektronikteilen. Es handelt sich dabei um den SCHAUDT WA121545

Beim Ladebooster gilt es ZWEI Kennlinien einzustellen: Den Batterietypen, und den maximalen Ladestrom. Den Batterietypen habe ich auf LITHIUM gestellt (das sind dann 14,4 V Ladespannung konstant (ohne Reduktion) – auch das wurde mir von CREABEST empfohlen. Den maximalen Ladestrom habe ich begrenzt auf 55A, da die Batterie gemäss Spezifikation nur mit maximal 60A geladen werden möchte.

Fragt den Hersteller von Batterie und Lade-Infrastruktur

Das hier sind MEINE Einstellungen in der Konstellation CREABEST 172AH Batterie in der Umgebung der beiden genannten Schaudt Elektronikblöcke und in einem HYMER Kastenwagen auf Ducato Basis (BJ 2020). Ich übernehme natürlich KEINERLEI Garantie dafür dass das bei Euch im Kastenwagen genau so und mit genau diesen Einstellungen ebenfalls funktioniert. Ich kann hier nur die Einstellungen nennen, die ich gemacht habe, und bisher funktioniert das hervorragend.

 

Du willst eine CREABEST LIFEPO4 LITHIUM Batterie mit RABATT kaufen?

Kein Problem: Einfach HIER auf den Link Klicken, und es werden Euch 6% Rabatt im Warenkorb abgezogen.

Hier zum Video wie und wo die Einstellungen gemacht werden müssen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.