Gasflaschen Füllstandsanzeiger mit bluetooth von MOPEKA nachrüsten

Wieviel ist noch drin?

Also mal der Reihe nach: Ich habe einen Kastenwagen mit Gasheizung – der berühmten TRUMA Combi 4 – und hinten in meinem Fahrzeug befindet sich ein Gaskasten mit zwei Gasflaschen. Einer “kleinen” und einer “grossen” (11kg). Die große Flasche ist angeschlossen, die Kleine ist “Ersatz”. Ich habe leider keine TRUMA DuoControl Gasumschaltung verbaut (und die Nachrüstung ist auch recht aufwändig)

 

Keine Überraschung bitte

Nun ist es natürlich echt blöd, wenn mitten in der Nacht bei 0 Grad oder drunter die Gasflasche leer ist, und ich dann bei frostigen Temperaturen mitten in der Nacht die Flasche umstecken muss. Ich möchte das schon vorher wissen, und über den Füllstand meiner Flasche(n) informiert sein. 

Eine App muss sein!

Nachdem ich nun schon Batterie, Solarpanel und Co per App auslesen kann, möchte ich das natürlich auch für die Gasflaschen können. 

Die Lösung von MOPEKA

Die Sensoren von MOPEKA werden einfach an die (Stahl!) Flasche angeheftet durch ihre starken Magnete. Damit der Sensor (das Schwarze) zuverlässig messen kann, hält dieser Kontakt mit der Flasche über ein Gel – ähnlich wie beim Ultraschall beim Arzt (das System ist eigentlich auch gleich). 

Für das Pairing mit der App drückt man 5x schnell auf den grünen Knopf, dann erscheint auch schon der entsprechende Sensor in der App. Nicht vergessen, den Flaschentyp in der App einzustellen, und schon hat man vollkommen problemlos einen guten Überblick über den Füllstand:

Fazit

Das mit dem Gel hätte man sicher irgendwie schöner lösen können (bessere Tube). Aber alles andere geht einfach und zuverlässig, und das für verhältnismäßig wenig Geld:

 

Hier kann man die Sensoren direkt bei Amazon kaufen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.